Kategorie-Archiv: Spielberichte

Hart erkämpfter Sieg in Männedorf

Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Sonntag wollte die Mannschaft unbedingt zum Siegen zurückkehren. Entsprechend konzentriert gingen sie ans Werk. Doch vorerst war es ein Abtasten beider Mannschaften, das zwar engagiert aber ohne konkrete Torchancen ablief. Zudem wurde im Abschluss zu wenig der direkte Weg aufs Tor gesucht. Trotzdem gelang dem FCN kurz vor der Pause noch der 1:0 Führungstreffer. Nachdem St. Zollinger im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde, verwertete I. Jäckle den fälligen Penalty souverän zum wichtigen 1:0.

Nach der Pause versuchte der FCN den Vorsprung aus einer gesicherten und zuverlässigen Defensive zu verwalten. Dies gelang auch über weite Strecken sehr gut. Doch mit jeder verpassten Torchance erhöhte sich die Gefahr, dass der Gegner doch noch zum Ausgleich kommen würde. Die wenigen Torchancen wurden jedoch vom souveränen Goalie N. Kestine und seinen Vorderleuten zunichte gemacht. Zum Glück konnte D. Müller in der 82. Minute mit einer sehenswerten Direktabnahme in die hohe Ecke doch noch zum vielbejubelten 2:0 einschiessen. Mit diesen 3 wichtigen Punkten konnte der 3. Tabellenplatz gesichert werden.

Aufstellung FC Neumünster: N. Kestine, O. Naumann, F. Baldi, Th. Tenchio, D. Moser, I. Jäckle, St. Zollinger (C), C. Henseler, D. Walder, F. Huber, D. Müller

Ersatz: M. Hribal, J. Almene, Ch. Figueiredo, Ph. Wiesmann, A. Gabay, W. Koch

Gelungener Saison der 1. Mannschaft mit einem Sieg gegen Greifensee

Die 1. Mannschaft unter der Leitung des neuen Trainers, Thomas Wiesmann, startete voller Zuversicht zum 1. Saisonspiel. Nach einer kurzen aber intensiven Vorbereitung zeigte die Mannschaft von Beginn weg, dass Sie die 3 Punkte wollten.

So überraschte es nicht, dass Dario Müller bereits nach 19 Minuten nach einer herrlichen Flanke von Oli Naumann zum 1:0 per Kopf erzielen konnte. Auch in der Folge war der FC Neumünster überlegen und konnte nach einem perfekt getimten Pass von Diego Moser in den Lauf von Dario Müller in der 30 Min. gar auf 2:0 erhöhen. Dies war auch gleich der verdiente Pausenstand.

In der 2. Halbzeit konzentrierte sich das Auswärtsteam insbesondere auf die Defensive. Man wollte unter allen Umständen zu Null spielen und versuchte das Spiel zu beruhigen. Ausser 2-3 mittelmässigen Chancen für den FC Greifensee stand man hinten sehr solide und konnte somit nach 90 Minuten den 1. Saisonsieg verdient nach Hause fahren.

Einlauf